IHC Sealing Solutions
Aquatech 2017
Pumpe DE Nr. 4

Pumpe DE
auch komplett im Internet!
Für die digitale Version von
Pumpe DE hier klicken.

Pumpe DE 5, Thema Digitalisierung und Automatisierung erscheint am 12. Oktober 2017.

Themen 2017

Pumpe DE erscheint im Jahr 2017sechsmal. Mit Berichten über die folgenden Themen informiert Pumpe DE stets über aktuelle Entwicklungen: Digitalisierung und Automatisierung, Servicekonzepte, Optimierung von Pumpen und Pumpensystemen und die grosse Fachmessen.
... lesen Sie mehr

Noch keine Abonnement? Klicken Sie auf Abonnement um Pumpe DE regelmäßig lesen zu können.

Aktivitäten 2017

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Messe AG organisierte die Fachzeitschrift Pumpe DE die 7. PUMP PLAZA – das Kompetenzzentrum für Pumpen, Pumpensysteme und Komponenten auf die Hannover Messe in April 2017.

 

Schlauchwerkstoff für die Lebensmitel- und Pharmaindustrie

(Kassel) Der innovative Schlauchwerkstoff Ponnprene F macht die Schlauchpumpen der Baureihen P-Food & Pharma und P-Delta von Ponndorf Gerätetechnik fit für den Einsatz in Lebensmittel verarbeitenden und verpackenden Anlagen, in der Getränkeabfüllung sowie in der Pharma- und Kosmetikindustrie. Die beständigen und langlebigen Schläuche erfüllen die Anforderungen relevanter europäischer Verordnungen und amerikanischer Normen.

Ponndorf Gerätetechnik ist derzeit einer der wenigen Hersteller von Schlauchpumpen, die zertifizierte Schläuche anbieten können, die einen wirksamen Schutz gegen die Bildung von Keimen und gegen bakteriellen Verunreinigungen ermöglichen. Beim innovativen Schlauchmaterial Ponnprene F handelt es sich um ein weißes Elastomer mit großer Medienverträglichkeit und Temperaturbeständigkeit. Die Ergebnisse ausgiebiger Materialtests im Technikum bestätigen die hohe chemische Beständigkeit und mechanische Haltbarkeit von Ponnprene F.

Dauertemperaturen von bis zu 80 °C oder kurzzeitige Temperaturspitzen bis 95 °C sowie eine Autoklavierbarkeit bis 135 °C beeinträchtigen die Lebensdauer des Schlauchmaterials nicht. Was den Kontakt mit Lebensmitteln betrifft erfüllt Ponnprene F die Anforderungen der Verordnungen (EG) 1935/2004 und (EU) 10/2011 sowie der FDA. Ponnprene F kommt in den Schlauchpumpen-Baureihen P-Food & Pharma mit einer Förderleistung bis 4.000l/h, dem Doppelkopfsystem P-Food & Pharma Twin mit einer erhöhten Förderleistung bis zu 7.000 l/h und der kompakten, wartungsfreundlichen P-Delta mit Förderleistungen bis 975 l/h zum Einsatz. Der Schlauch bietet höchste Produktsicherheit, da er die einzige Komponente ist, die mit dem Fördermedium in Berührung kommt. Da sich zudem im totraumfreien Gehäuse der Trockenläufer-Pumpen keine Produktreste sammeln oder Keime bilden können, sind Anlagenbauer und Betreiber mit den Schlauchpumpen mit Ponnprene F-Schlauch prozesstechnisch in jeder Hinsicht auf der sauberen und sicheren Seite.

 
Lesen Sie mehr Zurück www.ponndorf.com
 
Stallkamp übernimmt Produktsparte von Nock

(Dinklage ) Die Erich Stallkamp ESTA GmbH mit Sitz im niedersächsischen Dinklage übernimmt die Produktsparte Separationstechnik der badischen Nock GmbH mit Sitz in Friesenheim. Mit der Übernahme verspricht sich Stallkamp eine beschleunigte Weiterentwicklung und einen Ausbau seines Separatorenportfolios sowie eine Verbreiterung der Kundenbasis.

Nock hingegen möchte sich verstärkt auf die Kernkompetenzen im Bereich Lebensmittelmaschinen konzentrieren und diese Bereiche weiter ausbauen. „Ein Grundpfeiler unserer Unternehmensstrategie ist die Stärkung unserer weltweiten Marktposition. Dieser Kauf wird unserem Wachstumspotenzial und unserer Marktposition einen erheblichen Aufschwung verschaffen, da die Produkte der Unternehmen sich ergänzen“ so Benjamin Budde, Vertriebsleiter der Erich Stallkamp ESTA GmbH. Stallkamp erwirbt nicht nur das Portfolio, sondern auch Lagerbestände, Produktionsanlagen sowie Ideen für weitere Entwicklungen von Nock. Die beiden Familienunternehmen verbinden der hohe Qualitätsstandard, eine ähnliche Firmenpolitik und Wertvorstellungen. Nock ist es wichtig, dass den bestehenden Kunden Separationstechnik und Beratungsleitungen weiterhin uneingeschränkt und in gewohnter Qualität zur Verfügung stehen. Im Mai werden Mitarbeiter von Stallkamp bei Nock in Friesenheim geschult. Anschließend werden die Produktionsanlagen bei Nock abgebaut und die Produktion in Dinklage aufgebaut. Die Nock-Separatoren werden künftig unter dem Namen Stallkamp vertrieben und weiterentwickelt.

 
Lesen Sie mehr Zurück www.stallkamp.de
 
Vogelsang vergrößert Standort in Österreich

(Essen, Oldb.) Die Hugo Vogelsang Maschinenbau GmbH hat ihren österreichischen Standort von Böheimkirchen nach Pyhra verlegt. Mit dem Ortswechsel vergrößert der Anbieter von Pump-, Zerkleinerungs-, Verteil- und Ausbringtechnik seine Niederlassung durch eine eigene Werkstätte deutlich.

Das neu erworbene Gebäude liegt in unmittelbarer Nähe der landwirtschaftlichen Fachschule in Pyhra, mit der Vogelsang bei Veranstaltungen zusammenarbeitet. Der Jahresumsatz der Vogelsang Austria GmbH lag 2016 im siebenstelligen Bereich. „Wir spüren eine starke Nachfrage nach bedarfsgerechter Beratung und qualifiziertem technischem Service. Am neuen Niederlassungsstandort bieten wir unseren Kunden hierfür eine moderne Werkstatt und regelmäßige Schulungen“, sagt Harald Vogelsang, Geschäftsführer der Hugo Vogelsang Maschinenbau GmbH.

Als Technikpartner für servicefreundliche Maschinen ist Vogelsang seit drei Jahren in Österreich mit einer eigenen Niederlassung vertreten. Vom neuen Standort in Pyhra aus liefert der Maschinenbauer Ersatzteile an Anwender in ganz Österreich. Die Niederlassung bietet Kunden persönlichen Service und die Wartung aller Vogelsang-Maschinen. Schulungen führt Vogelsang vor Ort durch. „Die neuen Räumlichkeiten ermöglichen es uns, Wartungen an Geräten schnell durchzuführen und Kunden je nach Bedarf lösungsorientiert zu beraten“, so Josef Gasthuber, Vogelsang Austria-Geschäftsführer.

 
Lesen Sie mehr Zurück www.vogelsang.info
 
Dipl.-Ing. Sadko Meusel übernimmt Bungartz-Vertriebsleitung

(Düsseldorf) Sadko Meusel, seit 2012 bei Bungartz für die östlichen Bundesländer zuständig, übernimmt ab sofort die Vertriebsleitung für den deutschsprachigen Raum. Der Dipl.-Ing. (TU-Bergakademie Freiberg, Maschinenbau) setzt seine positiven Erfahrungen beim Hersteller von eigensicheren Kreiselpumpen im Rahmen der Vertriebsleitung um.

Bungartz-Pumpen sind als Problemlöser bekannt. Sie werden überall dort eingesetzt, wo Standardprodukte versagen. Die Erfolgsgeschichten der innovativen Entwicklungen erfordern andere Vorgehensweisen. Weltweit arbeitet der Pumpenhersteller deshalb mit externen Vertriebspartnern zusammen. Von diesem System, dem Zusammenspiel aller Entwickler und Entscheider ist Sadko Meusel der Leiter des deutschsprachigen Vertriebs begeistert: „Es ist immer wieder ein Erfolgserlebnis, zusammen mit Verfahrens- und Projektingenieuren den Einsatz unserer selbstregelnden Pumpen für unterschiedliche Anlagen zu entwickeln. Unsere individuellen Lösungen zeigen besonders bei Neubau- oder Umbauprojekten ihre Vorteile: Wesentliche Einsparungen im Bereich von Infrastruktur und Reglungstechnik sind hier möglich.“ Referenzen belegen, dass durch den Einsatz der innovativen Pumpentechnologie technisch und ökonomisch optimale Lösungen machbar sind.

Verständnis kommt von Verstehen, so die Devise des engagierten Ingenieurs. Deshalb setzt Meusel bei den von ihm initiierten Veranstaltungen wie dem Tag der Technik auf Vorführmodelle der Pumpen. „Durch diese Funktionsmodelle wird die außergewöhnliche Technik der selbstregelnden magnetgekuppelten Pumpe vor Ort erlebbar“.

 
Lesen Sie mehr Zurück www.bungartz.de