IHC Sealing Solutions
Haus der Technik
Pumpe DE Nr. 6

Pumpe DE
auch komplett im Internet!
Für die digitale Version von
Pumpe DE hier klicken.

Pumpe DE 1, Thema Hygienische Pumpen und Systeme erscheint am 15. Februar 2018.

Themen 2018

Pumpe DE erscheint im Jahr 2018 sechsmal. Mit Berichten über die folgenden Themen informiert Pumpe DE stets über aktuelle Entwicklungen: Digitalisierung und Automatisierung, Servicekonzepte, Optimierung von Pumpen und Pumpensystemen und die grosse Fachmessen.
... lesen Sie mehr

Noch keine Abonnement? Klicken Sie auf Abonnement um Pumpe DE regelmäßig lesen zu können.

Aktivitäten 2018

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Messe AG organisierte die Fachzeitschrift Pumpe DE die 8. PUMP PLAZA – das Kompetenzzentrum für Pumpen, Pumpensysteme und Komponenten auf die Hannover Messe in April 2018.

 

Pfeiffer Vacuum liefert Vakuumlösungen für Röntgenlaser

Für den European X-Ray Free-Electron Laser (European XFEL) in Hamburg lieferte Pfeiffer Vacuum maßgeschneiderte Vakuumpumpen und Vakuumausrüstungen.

Für den European X-Ray Free-Electron Laser (European XFEL) in Hamburg lieferte Pfeiffer Vacuum maßgeschneiderte Vakuumpumpen und Vakuumausrüstungen. Das europäische XFEL ist eine Forschungsanlage der Superlative: Er erzeugt ultrakurze Laserlichtblitze im Röntgenbereich – 27.000-mal in der Sekunde und mit einer Leuchtstärke, die milliardenfach höher ist als die der besten Röntgenstrahlungsquellen herkömmlicher Art. Die Röntgenblitze werden in unterirdischen Tunneln erzeugt und ermöglichen es, atomare Details von Viren zu erkennen, chemische Reaktionen zu filmen und Vorgänge im Inneren von Planeten zu untersuchen. Die Verfahren des European XFEL benötigen Ultrahochvakuum (UHV) und Hochvakuum (HV). Ein gutes Vakuumniveau zu erhalten ist überaus wichtig, denn dadurch können der XFEL-Strahl und die Hochleistungslaser ohne Qualitätsverlust weitergeleitet werden und an den Experimentierstationen mit der untersuchten Materie interagieren. So kommt es zu keiner Beeinträchtigung durch Luftmoleküle oder Kohlenwasserstoffe, die störende Untergrundsignale an den Detektoren erzeugen können. Im Rahmen einer mehrjährigen Zusammenarbeit wurden bei Pfeiffer Vacuum maßgeschneiderte Vakuumlösungen entwickelt. Sie reichen von Vakuumpumpen über Lecksucher bis hin zu Vakuumkomponenten für viele Vakuumanwendungen im Inneren des European XFEL. Alle Lösungen wurden exklusiv auf die besonderen Anforderungen dieser Anwendungen zugeschnitten.

 
Lesen Sie mehr Zurück www.pfeiffer-vacuum.com
 

Moog erweitert sein Angebot an elektrohydrostatischen Pumpen

Die Produktfamilie elektrohydrostatischen Pumpen EPU von Moog umfasst jetzt auch eine Einheit mit 80 cm³, um Maschinenbauern einen breiteren Anwendungsbereich bieten zu können.

Die Produktfamilie elektrohydrostatischen Pumpen EPU von Moog umfasst jetzt auch eine Einheit mit 80 cm³, um Maschinenbauern einen breiteren Anwendungsbereich bieten zu können. Die Produktlinie umfasst nun die Baugrößen 19, 32 und 80 cm³. Die EPU der Baugröße 80 cm³ ist ideal für Maschinenbauer und Betreiber, die sauberere und sparsamere Alternativen für Anwendungen mit hohen Antriebskräften brauchen. Sie ermöglicht den Einsatz eines dezentralen Antriebssystems und ersetzt bisher notwendige Hydraulikaggregate und eine komplexe Verrohrung, sodass die Gesamtaufstellfläche der Maschine verringert wird. Das kompakte Produktdesign umfasst eine einzigartige Schnittstelle, die eine direkte Montage am Zylinder ermöglicht und dadurch den zusätzlichen Platzbedarf für jede Achse verringert und die Installation und Wartung bei geringeren Gesamtbetriebskosten erleichtert. Die EPU ist das Herz der elektrohydrostatischen Antriebssysteme (EAS) von Moog, die eine kompakte Alternative zu den herkömmlichen elektrohydraulischen oder elektromechanischen Antriebssystemen bei Anwendungen mit hohem Kraftbedarf darstellen. Das modulare Antriebssystem EAS von Moog besteht aus der EPU, einem Servoantrieb (MSD), einem Verteiler und einem optionalen Zylinder.

 
Lesen Sie mehr Zurück www.moog.de
 

Schnelle und preiswerte Durchflussmessung von Systec Controls

Das Deltawave C Ultraschall-Durchflussmesssystem von Systec Controls kommt jetzt in einer aktualisierten Modellversion auf den Markt.

Das Deltawave C Ultraschall-Durchflussmesssystem von Systec Controls kommt jetzt in einer aktualisierten Modellversion auf den Markt. Die Entwickler von Systec Control, haben mehr als 25 Verbesserungen in die neue Geräteversion gepackt: Das 100% kontaminationsfreie und 100% hygienische, das Medium nicht berührende Clamp-On-Messgerät erfordert keine zusätzlichen Dichtflächen und verursacht keinerlei Totvolumina in den Leitungen. Es lässt schnell bedienen. Auch die Auswertung ist selbst an schwierigen Messstellen leistungsfähiger denn je: Deltawave C lässt sich nun mit einer kostenloses PC-Software nicht nur parametrieren, auch die Messsignale können auf diesem Weg ausgewertet werden. Der neue Quicklogger startet mit nur einem Tastendruck eine Datenspeicherung, die anschließend einfach via USB-Kabel auf einen PC übertragbar ist. Für noch mehr Messsicherheit sorgt die optimierte Installationsführung, die jetzt eindeutige Hinweise dafür gibt, welche Installationsart für die geplante Anwendung die beste ist. Zur noch sichereren Erkennung der Messdaten wurde das Deltawave C zusätzlich mit modernster Filter- und Signaloptimierungstechnik ausgestattet, die auch sehr stark gestörte Signale zum Beispiel bei Messungen mit Gas- und Partikelfracht verarbeiten kann.

 
Lesen Sie mehr Zurück www.systec-controls.de